hfs_banner.gif

Brigadelok - Borsig 10364/1918

Im Februar 1919 lieferte Borsig die Lok mit der Fabriknummer 10364 an die Heeresfeldbahn, von der sie die HF-Nummer 2301 zugeteilt bekam. Noch im selben Jahr wurde die Lok nach Polen an die PKP verkauft und gelangte schließlich nach Litauen. Im Zweiten Weltkrieg fand sich die Lok in den besetzten Gebieten wieder und wurde als Beutelok zurück nach Deutschland transportiert.  

Um 1948 übernahm das Braunkohlenwerk "Frieden" in Weißwasser die Lok und setzte sie auf der werkseigenen Schmalspurbahn ein. 1953 ging sie an die Waldeisenbahn Muskau (WEM) über, bei der sie im Zuge der Einreihung von Schmalspurlokomotiven zur Deutschen Reichsbahn die Nummer 99 3318 zugeteilt bekam. Bis Ende 1972 stand sie dort im Einsatz.

Nach einer betriebsfähigen Aufarbeitung Anfang 1974 wurde die Lok im April selben Jahres an die Dampf-Kleinbahn Mühlenstroth in Gütersloh verkauft. Bis Ende 1977 als DKBM Nr.3 "Fürst Pückler" eingesetzt, erfolgte 1978 eine Umtaufe zu Ehren des Dampflokomotiv-Konstrukteurs Adolf Wolff auf dessen Namen. Bei der nächsten Hauptuntersuchung 1983 wurde der WEM Kohlekastenaufsatz entfernt und die Lok mit einen Brigadelok-Kobelschornstein und der grünen Lackierung versehen.

DKBM015
Lok 3 noch fast komplett im WEM-Zustand nach ihrer Umtaufe zur "Adolf Wolff", Foto: Klaus Jördens

IMG 0005
Lok 3 im Mühlenstrother Kleinbahnhof, aufgenommen in den 1980er Jahren von Klaus Jördens

In diesem Zustand stand sie im September 1991 das letzte Mal unter Dampf. Nach einer Zerlegung und Befundung wurde die Lok einer Hauptuntersuchung unterzogen, bei der Fahrwerk, Kessel mit Armaturen und Aufbauten überarbeitet wurden.

Im Sommer 2015 wurde die Aufarbeitung schließlich von einer kleinen Gruppe DKBM-Mitgliedern in drei Monaten und über 1600 geleisteten Arbeitsstunden abgeschlossen. Die feierliche Inbetriebnahme der Lok als 99 3318-5 erfolgte auf ihrer alten Heimatstrecke bei der Waldeisenbahn Muskau in der Oberlausitz , die am 05. und 06. September 2015 ihr 120-jähriges Jubiläum feierte. 
99 3318-5 nach Abschluss der Hauptuntersuchung am 30. August 2015
99 3318-5 nach Abschluss der Hauptuntersuchung am 30. August 2015
Probefahrt der 99 3318-5 am 04.09.2015 in Kromlau, Foto: © Felix Birkmann
Probefahrt der 99 3318-5 am 04.09.2015 in Kromlau, Foto: © Felix Birkmann
Probefahrt der 99 3318-5 am 04.09.2015, Foto: © Felix Birkmann
Probefahrt der 99 3318-5 am 04.09.2015, Foto: © Felix Birkmann

Wiederinbetriebnahme bei der DKBM 2016

Am 1. Mai 2016 kehrte die Lok nach der Durchführung letzter Arbeiten wieder in den aktiven Betriebsdienst zurück und verstärkt nun als "99 3318-5" den Fahrzeugpark der Dampf-Kleinbahn Mühlenstroth.
Wiederinbetriebnahme der 99 3318-5 am 01. Mai 2016 in Gütersloh, Foto: © Florian Rauh
Wiederinbetriebnahme der 99 3318-5 am 01. Mai 2016 in Gütersloh, Foto: © Florian Rauh
99 3318-5 vor DKBM-Lok 7 am 01. Mai 2016 in Gütersloh, Foto: © Florian Rauh
99 3318-5 vor DKBM-Lok 7 am 01. Mai 2016 in Gütersloh, Foto: © Florian Rauh
Quellen:
  1. "Die Dampf-Kleinbahn Mühlenstroth - Erlebte Kleinbahn-Geschichte" - Museumsführer