hfs_banner.gif

Brigadelok - Krauss 7349/1917

Zum Bestand der Schinznacher Baumschulbahn gehört diese im Jahr 1917 von Krauss unter der Fabriknummer 7349 ausgelieferte Brigadelok, die als HF 1575 in das Heeresfeldbahnschema eingereiht wurde.  

1922 erfolgte der Verkauf an die Gräfliche von Arnimsche Kleinbahn bei der die Lok den für diese Bahn charakteristischen Kobelschornstein erhielt. Nach der Übernahme der heute als Waldeisenbahn Muskau bekannten Strecke durch die Deutsche Reichsbahn 1951 bekam die Lok die Nummer 99 3311 zugeteilt und war bis 1977 auf der WEM im Einsatz. Dort erhielt sie im selben Jahr eine letzte Aufarbeitung und wurde an die Schinznacher Baumschulbahn in die Schweiz verkauft, wo sie bis 1987 unter dem Namen "Taxus" im Einsatz stand. Für den Einsatz auf der steigungsreichen Strecke wurde die Lok mit einer Luftdruckbremse ausgerüstet. Nach einer langfristigen Aufarbeitung steht die Lok seit 2011 wieder für den Einsatz vor den Museumszügen zur Verfügung.

Krauss 7349 MeyenburgU 2011 1

Krauss 7349 MeyenburgU 2011 2
Fotos aufgenommen am 15. April 2011 von Urias von Meyenburg   

Im Jahr 2012 kehrte die Lok anläßlich des Internatiolanen Feldbahntreffens als Gastlok zur Waldeisenbahn Muskau zurück. Hierfür war die Lok zuvor von den Schinznacher Eisenbahnfreunden wieder weitestgehend in den Muskauer Zustand als DR 99 3311 zurückversetzt worden.

Krauss 7349 MeyenburgU 2012 1

Krauss 7349 MeyenburgU 2012 6

Krauss 7349 MeyenburgU 2012 8

Krauss 7349 MeyenburgU 2012 9
Die 99 3311 zurück in ihrer alten Heimat, Fotos aufgenommen von Urias von Meyenburg am 29.09.2012
Da der Kessel der "Taxus" vergleichsweise schlecht Dampf erzeugte, wurde die Lok im Sommer 2016 zu Versuchszwecken mit einem vorhandenen O&K-Schornstein ausgestattet. Im Winter soll die Lok wieder mit einem überarbeiteten Waldbahnkobel ausgestattet werden.
Krauss 7349 testweise mit einem O&K-Schornstein im September 2016, Foto: © Peter Gysel
Krauss 7349 testweise mit einem O&K-Schornstein im September 2016, Foto: © Peter Gysel